So gewinnst Du an innerer Stärke

Von Deinem Innersten heraus strahlt Stärke, wenn Du Dir erlaubst, ein starkes Selbstwertgefühl zu entwickeln. Ich möchte versuchen, Dir das mit folgendem Beispiel zu erklären.

Die Rose – Königin unter den Blumen

Stell Dir doch bitte einen Blumentopf vor, der zur Hälfte mit Erde gefüllt ist. Darin wächst eine Rose, deren Wurzeln ein wenig aus der Erde ragen. Der Stamm ist dünn, die Blätter blass grün und an manchen Stellen schon ein wenig bräunlich. Die Blüten der Rose wirken irgendwie kraftlos, das Strahlen fehlt. Insgesamt erscheint die Rose eher unscheinbar und klein, obwohl sie doch die Königin unter den Blumen ist.

Wir Menschen neigen dazu, unseren eigenen Wert zu verkennen und fühlen uns dann oftmals unscheinbar und klein. Du siehst dann gar nicht Deine wunderbare Person, weil Dein Blick auf Probleme, Schwächen und Dinge, die Du nicht besonders gut kannst gerichtet ist. In unserem Kopf spielen sich dann Gedanken, wie z. B. diese ab:

  • „Die anderen sind doch viel besser als ich.“
  • „Hoffentlich ertappt mich keiner, weil dann rauskommt, dass ich gar nicht so viel kann.“
  • „Ist es denn schon genug? Ich glaube, ich muss noch viel, viel mehr lernen.“
  • „Wenn ich jetzt die Präsentation versaue, dann bin ich geliefert.“

Selbstzweifel überkommen Dich und mindern Deinen Wert.

Zurück zur Rose, was braucht diese, um kräftig und strahlend schön ihren herrlichen Duft zu versprühen, mit ihrer Schönheit zu glänzen, voll Energie zu strotzen und bewundernde Blicke auf sich zu ziehen?

  1. Erde für festen, gesunden Halt.

Die Rose braucht einen festen Halt. Indem Sie gut verwurzelt ist und stabil wachsen kann. Erde, die Sicherheit gibt und in der sie so schnell nichts umhaut. Als Analogie dazu ist für Dich Dein Selbstwertefühl von enormer Wichtigkeit. Ein gesundes, stabiles Selbstwertgefühl wirkt wie ein Immunsystem und schützt vor befürchteten und tatsächlichen Angriffen.  Wenn Du also über ein starkes Selbstwertgefühl verfügst, hast Du einen äußerst guten Halt und kippst so schnell nicht um.

  1. Wasser als Nahrung für Wachstum.

Wachsen, gesund bleiben und an Stärke gewinnen kann die Rose dann, wenn sie regelmäßig Wasser bekommt. Auch bei Dir ist das so. Wenn Du auf Dein Selbstwertgefühl achtest und dieses stärkst, schaffst Du eine äußerst gute und gesunde Basis für stetiges, stabiles Wachstum.

  1. Licht & Sonne für strahlende Schönheit.

Wenn wir jetzt der Rose richtig, richtig gute Erde verpassen, sie regelmäßig gießen und düngen sie aber in einem dunklen Keller wachsen soll, was würde wohl passieren? Sie wird vermutlich trotz allen anderen positiven Bedingungen nach und nach verkümmern. Die Rose braucht Licht und Sonne um in ihre volle Pracht zu gelangen. Und auch hier ist die Parallele zu Dir zu sehen. Du wächst, entwickelst Dich weiter und wirst an Stärke und Ausdruckraft gewinnen, wenn Du Dich der Welt zeigst. Wenn Du mutig bist, Dich traust und damit beginnst, so zu sein, wie Du bist. Damit kannst Du sofort beginnen, weil alles, was Du brauchst in Dir ist. Vertrau auf Dich, versuche es nicht allen und jeden Recht zu machen, sondern mach es so, wie Du glaubst dass es gut für Dich ist. Nur eines zählt, beginne damit und zeig Dich der Welt.

  1. Wind & Wetter ist immer eine Herausforderung.

Ein jeder von uns weiß, sobald ein starker Wind über die jungen Triebe der Rose hinwegfegt und möglicherweise auch noch Hagel oder Starkregen dazukommt, wird die Rose den einen oder anderen Rückschlag erleiden. Vielleicht bricht auch mal ein Triebchen ab, was dann an einer anderen Stelle umso schöner neu wachsen wird. Die Rose wird die Herausforderungen überstehen und an Stärke, Ausstrahlung und Einmaligkeit gewinnen. Auch bei Dir ist das so! Wenn Du Dich Deinen Herausforderungen stellst, dann wird es vermutlich auch mal Rückschläge geben. Ja klar, so ist es. Dann geht es darum, sich dafür nicht schlecht zu machen sondern liebevoll mit sich umzugehen. Die Kunst dabei ist, wieder aufzustehen, dranzubleiben, weiter zu machen und das eigene Wachstum fest im Blick zu haben.

 

So stärkst Du Dein Selbstwertgefühl und gewinnst an innerer Stärke

Oft begegnen wir uns selbst mit einer viel härteren Strenge, als dass wir das bei anderen machen würden. Erlaube Dir, achtsamer und liebevoller mit Dir umzugehen. Begegne Dir mit einer inneren Haltung, die es Dir ermöglicht, Dein Selbstwertgefühl zu nähren. Das kannst Du indem Du Deinen Blumentopf an wichtiger Erde auffüllst und ermöglichst Dir stark zu wachsen.

  1. Sich selbst geben!

    Begegne Dir selbst liebevoll und anerkennend. Achte darauf, was Dir gut gelingt und achte dabei auch auf Kleinigkeiten. Lass den Tag am Abend im Bett kurz Revue passieren und überlege Dir zwei Dinge, die heute für Dich positiv waren. Du wirst erstaunt darüber sein, was bereits alles gut läuft und was Du im täglichen Tun dabei aus dem Blick verloren hast.

 

  1. Sich selbst nehmen!

    Bitte Andere darum, Dir Feedback zu geben. Frag nach, wie Dein Vortrag angekommen ist. Gehe auf Deinen Freund zu und sag ihm, er soll Dich mal in den Arm nehmen, Du brauchst das jetzt einfach. Sag zu Deiner Kollegin, ob Sie Lust hat heute Mittag mal gemeinsam spazieren zu gehen. Auch hier wirst Du Dich wundern, was das mit Dir und Deinem Selbstwertgefühl macht. Ich wette, dass Du Dich z. B. nach dem Spaziergang und der Unterhaltung mega wohl fühlen wirst.

 

  1. Anderen geben!

    Begegne anderen liebevoll, wertschätzend, respektvoll. Biete Deine Unterstützung an, tausche Dich aus und Du wirst Dich wundern, was dabei auf Dich zurückkommt. Stärke Deine Beziehungen und durch Dein geben stärkst Du auch Dein Selbstwertgefühl. Ein Lächeln an der Kasse, ein unterstützendes Kopfnicken zu einer Kollegin oder sag Deinem Partner, dass Du ihn liebst. Das sind nur drei Beispiele von vielen.

 

  1. Annehmen können.

    Wenn Du nette, stärkende Worte bekommst nehme diese an und bedanke Dich dafür. Wenn Du ein Lob bekommst, freu Dich daran. Wenn Du Applaus für eine gute Präsentation oder ein Training bekommt, genieße und sauge alles in Dir auf.

 

Erlaube Dir jetzt, so wunderschön wie eine Rose, zu wachsen, dünge Deinen Selbstwert, achte auf Deine Stärken und begegne Dir liebevoll und mit wertschätzendem Blick. Trau Dich Herausforderungen anzunehmen. Zeig Dich, präsentiere Dich und mach auf Dich aufmerksam. Wundervoll und strahlend.

Lebe Deine Einzigartigkeit & bringe Dich voll zum Ausdruck!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

3 Tipps für Deine persönliche, aussagekräftige und echte Körpersprache
Achtsamkeit hilft Dir sicherer Aufzutreten

No Comments

Post A Comment