CHECKE die Rahmenbedingungen vor Deinem Auftritt

Stell Dir vor, Du bist als Speaker (damit meine ich Frauen wie auch Männer) das erst Mal zu einer Konferenz geladen, um Deine Expertise dem Publikum näher zu bringen. Damit Dich dabei nichts aus Deiner Rolle werfen kann, und um keinen zusätzlichen Stress aufzubauen, ist es enorm wichtig Dich mit folgenden Fragen auseinanderzusetzen und Rahmenbedingungen zu klären:

  • Wie wird der Raum sein?
  • Gibt’s ein Rednerpult?
  • Habe ich ein Mikrofon, in der Hand, am Ohr oder gar nicht?
  • Was ist mit der Technik, was wenn die nicht funktioniert?
  • Hoffentlich vergesse ich nichts, was ich zum Präsentieren benötige?
  • Wie viele Besucher werden in etwa da sein?
  • Gibt es eine Bühne? Wie sieht diese aus?
  • Ist es in einer Halle eine Speaking-Area, bei der Menschen dazukommen und auch während meines Vortrages wieder gehen können?
  • Gibt es eine große Leinwand im Hintergrund und arbeite ich mit einem Presenter?

Die Fragen werden Dir vermutlich bekannt sein. Vielleicht hast Du Deiner inneren Stimme, die diese Fragen schon mal gestellt hat bereits Gehör geschenkt. Und möglicherweise hast Du die Fragen etwas zur Seite geschoben, weil Du Dir dachtest, dass wird sich schon klären.

Ich sage Dir, hör auf Deine fürsorgliche Stimme! Sie ist extrem wertvoll, weil sie Dich vor Unannehmlichkeiten schützen will. Und genau aus diesem Grund solltest Du in jedem Fall die Rahmenbedingungen Deines Auftritts klären.

  • Mache Dir eine Materialcheckliste. Einmal angelegt ist diese immer wieder für Dich von großem Nutzen.
  • Besichtige rechtzeitig vorher die Räumlichkeit.
  • Stelle Deine Fragen den Leuten, die für die Organisation verantwortlich sind. Das bringt Dir Klarheit und auch Sicherheit für Deinen Vortrag. Du musst Dich dann nämlich gedanklich nicht mehr damit beschäftigen.
  • Prüfe, wenn nötig rechtzeitig vorher die Technik und erkundige Dich, wie Du im worst case handeln könntest. Meistens gibt’s einen Techniker, der Dir zur Seite steht und den Du kontaktieren kannst.
  • Informiere Dich in jedem Fall, ob Du mit oder ohne Mikrofon auftrittst. Wenn Du mit Mikrofon auftrittst, dann wirst Du Dich selbst anders hören. Es ist gut wenn Du Dir darüber bereits im Vorfeld im Klaren bist.

 

Es wäre einfach blöd, wenn Du Dich fachlich so großartig auf Deinen Vortrag vorbereitet hast und es dann passiert, dass Dich organisatorische Rahmenbedingungen aus Deinem Konzept werfen. Deshalb steh für Dich ein, schenke Deiner führsorglichen S

timme Gehör und kümmere Dich um die Antworten zu Deinen Fragen.

Lebe Deine Einzigartigkeit und bringe Dich voll zum Ausdruck.

Deine Claudia

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren:

   

No Comments

Post A Comment